Lautsprecher allgemein
 

Boxenschrägsteller

Saal-Lautsprecher auf Stativen werden auf Boxenschrägsteller montiert.
Das sind Adapter mit Winkel für das Stativ, so dass die Box nach vorne geneigt ist.
Beachte die maximale Belastung des Boxenschrägstellers   und den Schwerpunkt !
(Bitte Stichwort Boxenschrägsteller im Internet suchen).
Ich meine hier nicht Boxenschrägsteller für Boden-Lautsprecher !!!




Das Stativ soll so hoch es geht ausgefahren werden.
"Zu hoch" gibt es fast nicht.
(Die Höhe einer Schallquelle kann man kaum orten.)
Dadurch haben es die vorderen Zuschauer nicht so laut.
Außerdem wird der Saal nun nicht mehr waagrecht beschallt.
Somit werden die Raumresonanzen nicht so sehr angeregt.
Niemals das Stativ neigen !!!

Höhe

Zur Erinnerung:
die HP ist für den kleinen und mittleren Event ohne grosse Beschallungsfirma.
Der Fachmann wird bei einigen dieser Punkte skeptisch grinsen.
Trotzdem sind die Tipps ernst gemeint.

Lautsprecher sollten mindestens auf drei Meter Höhe kommen.

Wenn die Boxen nicht hoch genug kommen, dann beschallt man höchstens die ersten paar Reihen !!

Zuschauer können “Höhe” kaum orten.
Schliesslich sind die Ohren auf der Seite.

Kabel am Stativ-Fuss festmachen, sonst kann beim Ziehen alles viel zu leicht umkippen.
Und ganz wichtig bei grosser Höhe (siehe oben): Boxenschrägsteller !!!
Wenn möglich, die Box mit einer starken Stahl-Leine gut sichern.
Gute Boxen haben dafür extra “Flugpunkte”.

Das gilt auch für Kombinationen mit fester Höhe. Notfalls alles auf ein Podest stellen.

Ich weiss: die Subwoofer klingen am Boden besser.

 

 

 

Ich hab es aber schon erlebt:

das Konzert ging ab wie die Rakete, aber nach drei Reihen dicht stehender Gäste war vom Bass auf dem Platz nichts mehr zu hören. Es handelte sich um etwa 800 Gäste, von denen etwa 750 richtig schlecht beschallt waren. Übrigens: es war eine grosse Beschallungsfirma.

Mit einem abgesperrten Bereich vor den Boxen hätte der Bass genug Platz gehabt, um mittels Beugung noch überall hin zu kommen. Außerdem wären die Ohren der Zuhörer besser geschützt. Hierzu gibt es eigentlich auch eindeutige Vorschriften. Dem Veranstalter war wohl die Ausnutzung des Platzes wichtiger. Schade

Also: hoch hinauf und gut sichern !!!
Würfel-Elemente fest miteinander verzurren.

Wenn eine Traverse für das Licht aufgebaut ist, dann sollen die Boxen dort hinauf.
Sie müssen aber speziell gesichert werden. Nur was für Fachleute. Stichwort “Flug”.
Maximale Gewichtsbelastung abklären.

Boxen in extremer Höhe

da werden die vorderen Zuschauer schlecht beschallt. Dann sind zusätzliche, leise Boxen in der unteren Front nötig.

 
Gestockte Lautsprecher
 

Leider recht selten im Einsatz:
2-Wege-Box mit doppelter Tief-Mitten-Membran.

Auch hier gilt: Boxenschrägsteller benutzen.
Achte dabei auf den vorgelagerten Schwerpunkt und die Gewichtsbelastung.

Die beiden grossen Membranen strahlen den Ton gebündelt ab.
Dadurch geht weniger Schall nach oben und unten verloren.

In Fachkreisen herrscht zwar die Meinung, man bekommt “Phasenschweinereien” mit so einer Box.
Meine Meinung: du bekommst weniger Probleme als mit einem herkömmlichen System, weil weniger Schall direkt zum Boden und zur Decke läuft.
Phasenprobleme bekommst du eher mit einer herkömmlichen Box wegen der Reflexionen im Raum.

Es gibt mit diesem schräg gestellten, gestockten System erprobterweise weniger Probleme mit Raumresonanzen.

2x 15’’  plus Horn:  meine Meinung:

2x 15 Zoll gestockt plus Horn klingt meistens nicht gut. Die Mitten werden mit so einer wuchtigen Membran einfach nicht knackig genug abgestrahlt.
Das gilt natürlich auch für 1x15’’ plus Hochtonhorn.
Da muss man beim Kauf sehr aufpassen.

Lieber zwei Boxen (mit jeweils 2x10’’ mit Hochtonhorn) plus Subwoofer.
Oder   zwei Boxen (mit jeweils 2x8’’  mit Hochtonhorn) plus Subwoofer.

Lautsprecherkabel am Fuß des Stativs festmachen

Zu leicht kann der Aufbau kippen, wenn jemand im Kabelsalat nach "seiner" Strippe sucht und eben kurz mal kräftig an irgendwelchen Strippen zieht (Hebelwirkung).
Und rate 'mal, wer von der umfallenden Box erschlagen wird ?

Saal-Lautsprecher sollen nicht direkt in die Ecke gestellt werden

Viele tun es trotzdem, wegen des tollen Bass-Sounds.
Man strahlt aber die Seite zu sehr an, und es entstehen Überlagerungen, die zu schlechtem Klang und schlechter Verständlichkeit führen.

Also: weg von der Seite und leicht zur Saalmitte drehen !
Man nimmt sogar einen kürzeren Abstand zu Chormikrofonen in Kauf !
Wer den Abstrahlwinkel seiner Lautsprecher kennt, ist natürlich im Vorteil !

 

Nie wieder Media Markt

“Ich bin doch nicht blöd.”
Zum Artikel (Blog)

Canon ...  cannot?

EOS Kamera ganz leicht kaputt zu kriegen:

Öffnen Sie einfach die Speicherklappe während die rote LED leuchtet oder blinkt (Schreibvorgang läuft).
Laut Bedienungsanleitung (70D, 80D ...) kann dadurch unter anderem die Kamera beschädigt werden.

Nach meiner Erfahrung ist diese Warnung des Herstellers ernst zu nehmen. Die Kamera GEHT KAPUTT.
Und das im 21. Jahrhundert.

Die Speicherklappe kann man sehr leicht aus Versehen öffnen, beim normalen Hantieren. Speziell nach Videoaufnahmen oder Serienbildern dauert der Schreibvorgang etwas länger.
Und schon sind 1000 € hinüber.

Suchen Sie auch “EOS 70D Error 80”.
Es ist sehr interessant, wie viele Nutzer offensichtlich Probleme mit defekten Apparaten hatten.

Software und Besonderes
auf Beschallungs-tipps.de

WAVEPRESSOR
 

Multiband Kompressor Freeware
Freistehender Editor (kein Plugin)
Zum Download (interner Link)

PITCHORATOR
 

Tonhöhen-Editor Freeware
Mit Notenlinien-ähnlichem System
Zum Download (interner Link)

MP3 PlayPressor
 

MP3 Player mit Lautstärkekontrolle
und Blendfunktion.
Zum Download (interner Link)

Gefällt Ihnen diese Site?
Ihre finanzielle Unterstützung für den Autor:
Beträge bis 20 €   via paypal an
paypal {[aet)] beschallungs-tipps.de
oder 5 € via paypal-Warenkorb.
Vielen Dank!

 

WORKSHOP LIVE-BESCHALLUNG
 

Zweitägiger Grund- und Aufbaukurs
mit Profitipps in D-74189 Weinsberg
mehrmals jährlich
Zum Workshop (interner Link)

EINTÄGIGER KURS VOR ORT
 

Bei Ihnen an Ihrer Anlage.
Jederzeit buchbar.
Zum Workshop (interner Link)

MESSTÖNE
 

Zum Einmessen von Lautsprechern ...
Zum Download (interner Link)

STATISTIK

470 “echte” Besucher pro Tag in den Kalenderwochen 2 bis 8 in 2015.
Durchschnittlich 3 Seiten pro Besuch.

Besucher werden nicht doppelt gezählt, wenn sie lange bleiben.

Gezählt wurden gekürzte IP-Adressen aus den LOG-Dateien des Providers.